• es
  • en
  • de
  • fr
  • it

URLAUB IN SPANIEN - Reisen nach Spanien


Wenn man von Spanien spricht, denkt man sofort an Stierkampf, Flamenco, Strand und Sonne, Doch dieses Land hat noch sehr viel mehr zu bieten. Hervorzuheben wären dabei die hohen kulturellen und kunsthistorischen Werte im ganzen Land. Jahrhundertelang haben hier die unterschiedlichsten Kulturen ihr Vermächtnis hinterlassen und dem Land einen unschätzbaren Wert verliehen. Spanien besitzt vierzig zum Welterbe erklärte Orte, dreizehn davon sind Städte. Damit ist es weltweit das Land mit der höchsten Anzahl von Städten und das mit der zweithöchsten Zahl von Orten, die über diese Auszeichnung verfügen.
 
Zu unterstreichen wäre auch die kontrastreiche Landschaft, auf die man im Süden und Norden ebenso wie im Osten und Westen stößt. Bei einer Rundreise durch die Iberische Halbinsel oder die Kanarischen Inseln und die Balearen finden Sie von schönen Strände bis hin zu majestätischen Bergen alles was das Herz des Reisenden begehrt.

Die einzelnen Landschaften sind zudem mit unterschiedlichen Klimas ausgestattet. Zwischen dem kühleren Norden und dem wärmeren Süden findet man viele Kontraste.

Wenn Sie sich einen aktiven Urlaub wünschen, sind Sie hier ebenfalls richtig. Die Vielfalt an Klimas und Landschaften macht Spanien zu einem idealen Land für die Ausübung von Bergsport, Wassersport, Wandern und vieles mehr.

Man darf auch die reichhaltige und vielfältige Küche nicht vergessen. Spanien ist ein Land, das über eine Mannigfaltigkeit an frischen Produkten verfügt. Jede Region zeichnet sich durch typische Produkte und nach traditionellen Rezepten zubereitete Spezialitäten aus.

Das Beste Spaniens ist nicht zuletzt der Charakter seiner Menschen: sie sind expressiv, fröhlich und gastfreundlich. Entdecken Sie das einzige Land in Europa, in dem man in den Städten um 23 Uhr noch einen Ort zum Abendessen findet, und wo Sie sich in den Dörfern besser fühlen werden als zu Hause.



 Daten  Visa Bestimmungen Sprachen
 Feiertage  Wechsel, Zahlung und Münzen
 Klima
 Sicherheit  Elektrizität  Telefon
 Tipps  Ärztliche Betreuung  Öffnungszeiten
 Steuern  Zeitzone  Verhehrsmittel in Spanien

Spanisches Fremdenverkehrsamt in anderen Ländern

DATEN


Fläche: 504.645 km ²
Einwohnerzahl: 47.150.819 (Spanisches Statistikamt 2010)
Hauptstadt: Madrid
Staatsform: Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt: König Juan Carlos I.
Ministerpräsident: Mariano Rajoy






VISA BESTIMMUNGEN


Die für eine Einreise in Spanien notwendigen Ausweispapiere hängen vom Herkunftsland ab.

Sind Sie ein Bürger der EU, Schweiz, Norwegen, Island oder Liechtenstein, dann brauchen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Sind Sie jedoch Bürger eines der folgenden Länder: Andorra, Argentinien, Australien, Brasilien, Brunei, Kanada, Chile, Südkorea, Costa Rica, Kroatien, El Salvador, USA, Guatemala, Honduras, Israel, Japan, Malaysia, Mexiko, Monaco, Nicaragua, Neuseeland, Panama, Paraguay, San Marino, Saudi-Arabien, Singapur, Uruguay und Venezuela, müssen Sie einen gültigen Reisepass vorzeigen. Dieser erlaubt Ihnen maximal 90 Tage in Spanien zu bleiben.

Wenn Sie aus einem anderen Land kommen, brauchen Sie zusätzlich zum Reisepass ein Visum, das sie beim Spanischen Konsulat ihres Wohnortes beantragen können. Unter Umständen müssen Sie bei der Beantragung den Grund für Ihre Einreise nach Spanien angeben.

Wir empfehlen Ihnen, sich vor Antritt der Reise an das Konsulat oder die Botschaft Spaniens in Ihrem Herkunftsland zu wenden, um genauere Auskünfte einzuholen.







SPRACHEN


Die offizielle Landessprache, die somit in ganz Spanien gesprochen wird, ist Spanisch (auch als Kastilisch bezeichnet). In einigen Regionen gibt es eine zweite Amtssprache: in Valencia Valencianisch, in Galicien Galicisch, im Baskenland Baskisch und in Katalonien sowie auf den Balearen Katalonisch.






FEIERTAGE


Die Feiertage in Spanien sind:

1. Januar (Neujahr)
6. Januar (Dreikönigstag)
Gründonnerstag (in ganz Spanien, außer in Katalonien)
Karfreitag
1. Mai (Tag der Arbeit)
15. August (Mariä Himmelfahrt)
12. Oktober (Nationalfeiertag in Spanien)
1. November (Allerheiligen)
6. Dezember (Tag der Spanischen Verfassung)
8. Dezember (Fest der Unbefleckten Empfängnis)
25. Dezember (Weihnachten)

Jede Autonomie hat außerdem ihre eigenen Feiertage, die von einer Region zur anderen unterschiedlich sind.





GELDWECHSEL, MÜNZEN UND ZAHLUNG



Spanien gehört zur Europäischen Union und somit ist die gesetzliche Währung der Euro.

Diese Münze ist in 100 Cent unterteilt. Es gibt:

• Münzen: 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cent sowie 1 und 2 Euro.
• Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro

Wechseln können Sie bei Banken oder, in den großen Städten und auf Flughäfen, in Wechselstuben.
In den Geldautomaten können Sie Geld mit der Kreditkarte abheben.
In einigen Geschäften können Sie mit internationalen Kreditkarten bezahlen, vergessen Sie aber nicht, Ihren Reisepass oder Personalausweis vorzuzeigen.





KLIMA


Spanien ist eines der wärmsten Länder Europas. Trotzdem ist das Klima in den einzelnen Regionen sehr unterschiedlich. Der Norden ist kälter und regnerisch. Deshalb ist es ratsam, in jeder Jahreszeit eine Jacke bei sich zu haben. Der Süden dagegen ist warm und im Sommer können die Temperaturen bis auf über 40 Grad steigen. Es gibt auch einen deutlichen Unterschied zwischen dem warmen Klima des Mittelmeerraumes und dem kontinentalen Klima des Inlandes. Vor Antritt der Reise empfehlen wir Ihnen, die Wettervorhersage für den Landstrich zu konsultieren, den Sie besuchen wollen.




SICHERHEIT


Spanien kann grundsätzlich als ein sicheres Land bezeichnet werden. Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass sich in den letzten Jahren in den größeren Städten die Banden vermehrt haben, die sich dem Taschendiebstahl widmen. Deshalb ist es empfehlenswert, keine großen Geldbeträge in der Tasche zu haben und den Pass im Hotel zu lassen. Sie sollten Ihre  Tasche auch immer fest verschlossen halten und sie nie unbeaufsichtigt lassen, vor allem in der U-Bahn der großen Städte.




ELEKTRIZITÄT


Der elektrische Strom in Spanien beträgt 220 Volt (Spannung) und 50 Hz (Frequenz).




TELEFON



Die Landesvorwahl ist 34. Wenn Sie also von außerhalb Spaniens anrufen, müssen Sie 0034 oder +34 wählen und dann die örtliche Telefonnummer. Für Anrufe von Spanien ins Ausland wählen Sie die Nummer für das entsprechende Land mit seinem internationalen Code. Für Inlandsgespräche wählen Sie einfach die örtliche Telefonnummer.





TIPPS


In Spanien gibt es keinen festgelegten Trinkgeldsatz. Doch wenn Sie mit dem geleisteten Service oder dem Kellner zufrieden sind, ist es üblich und empfehlenswert ein kleines Trinkgeld zu hinterlassen.



ÄRZTLICHE BETREUUNG


Besucher aus der EU, der Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein haben ein Recht auf normale ärztliche Betreuung sowie medizinische Versorgung im Notfall. Dafür müssen Sie die Europäische Krankenversicherungskarte präsentieren. Diese Karte gilt allerdings nur für Versorgung in öffentlichen Krankenhäusern, denn private Betreuung muss in Spanien bezahlt werden. Andere Länder, mit denen Spanien ein Abkommen hat (Andorra, Brasilien, Chile, Ecuador, Peru und Paraguay) müssen das entsprechende Zertifikat dafür ausstellen. Besucher aus allen anderen Ländern sollten vor der Reise eine private Versicherung abschließen, weil ihre medizinische Versorgung sonst nicht gesichert ist.

Wir empfehlen den Besuch der Gesundheitsbehörde in Ihrem Land, um herauszufinden, welche medizinische Versorgung Ihnen in Spanien zusteht.




ÖFFNUNGSZEITEN



Die Geschäfte sind normalerweise montags bis samstags von 9.30 bis 13.30 und von 16.30 bis 20 Uhr geöffnet. Das ist allerdings von Region zu Region verschieden. In den großen Städten und in touristischen Gegenden dehnen die Geschäfte ihre Öffnungszeiten oft aus. Große Einkaufszentren sind üblicherweise durchgehend von 10 bis 21 oder 22 Uhr geöffnet. Das ist auch mit vielen Franchiseshops in großen Städten so.





STEUERN


Die Mehrwertsteuer (IVA in Spanien) liegt bei 8% oder 18%. Die Höhe hängt von der jeweiligen Ware oder Dienstleistung ab. Dem Gesetz nach muss bei allen Produkten oder Dienstleistungen angegeben werden, ob die Mehrwertsteuer enthalten ist.


Besucher aus Ländern außerhalb der EU können sich die auf Ihre Einkäufe gezahlte Mehrwertsteuer zurückerstatten lassen, wenn die Kaufsumme über 90,15€ liegt. Dafür müssen sie in den Geschäften das "Tax Free"-Formular  verlangen. Auf den Flughäfen und an den Grenzstationen Spaniens gibt es Zollstellen, die das Formular unter Vorlage der Einkäufe abstempeln. Mit ihm können Sie bei der entsprechenden Rückerstattungsstelle eine Rückzahlung per Gutschreibung auf die Kreditkarte, Banküberweisung oder internationalem Scheck beantragen.





ZEITZONE


Auf den Balearen und der iberischen Halbinsel gilt Greenwich Mean Time (GMT). Die Kanarischen Inseln liegen in der gleichen Zeitzone, aber haben ihre Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Die offizielle Zeit ändert sich im Laufe des Jahres: am letzten Sonntag im März findet der Wechsel von Winter- zur Sommerzeit statt, das heißt, die Uhr wird um eine Stunde vorgestellt. Das wird am letzten Sonntag im Oktober wieder rückgängig gemacht (Wechsel von Sommer- zur Winterzeit).




VERKEHRSMITTEL IN SPANIEN


Mit dem Bus


Spanien hat sehr gute Busverbindungen innerhalb des Landes ebenso wie zum Ausland. Die beiden wichtigsten Städte sind Madrid und Barcelona. Sollten Sie einen Zielort im Auge haben, zu dem es keine direkte Verbindung gibt, können Sie in ihn immer über Madrid oder Barcelona erreichen.

Für das Erkunden inländischer und internationaler Routen empfehlen wir die Webseite: www.movelia.es

Mit dem Zug


Alle Landeshauptstädte sind mit Madrid, der Hauptstadt Spaniens, verbunden. In den letzten Jahren hat man die Entwicklung eines Hochgeschwindigkeitszuges (AVE) vorangetrieben, der die wichtigsten Städte Spaniens miteinander verbindet. Jede Region hat außerdem ihr eigenes Bahnnetz. Spanien ist zudem mit anderen Ländern verbunden wie Portugal, Frankreich, Schweiz und Italien. Weitere Auskünfte finden Sie auf der Webseite des nationalen Eisenbahnnetzes Spaniens: (RENFE): www.renfe.com

Mit dem Flugzeug


Die meisten großen Städte Spaniens haben einen Flughafen. Die beiden wichtigsten Flughäfen sind Barajas (Madrid) und El Prat (Barcelona).
Mehrere Fluggesellschaften bieten Inlandsflüge zu spanischen Städten: Vueling, volotea, Iberia, Air Europa und Iberia Express. Es gibt auch tägliche Flüge vom Festland zu den Kanaren und den Balearen.

Mit dem Schiff


Aus Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Italien können Sie Spanien auch per Schiff erreichen.

Andererseits verbindet ein reger Fährverkehr die iberische Halbinsel mit den Kanarischen Inseln und den Balearen. Die wichtigsten Fährgesellschaften  und Verbindungen sind:

• Cadiz - Kanarische Inseln: Trasmediterranea www.trasmediterranea.es

• Zwischen den Kanarischen Inseln: Armas,  Fred. Olsen und Trasmediterranea www.directferries.es, www.trasmediterranea.es, www.fredolsen.es

• Barcelona, Valencia und Denia - Balearen; Trasmediterranea, Iscomar und Balearia, www.trasmediterranea.es, www.iscomar.com, www.balearia.com

• Zwischen den Balearen: Tramediterranea, Iscomar und Balearia www.trasmediterranea.es, www.iscomar.com, www.balearia.com

• Algeciras, Almeria und Malaga - Ceuta und Melilla: Balearia und Trasmediterranea. www.trasmediterranea.es, www.iscomar.com, www.balearia.com


Wenn Sie nach Spanien reisen verpassen Sie nicht unsere empfohlenen Hostels.


Zurück



Unterkunft suchen



Esta web utiliza cookies, puedes ver nuestra la política de cookies, aquí Si continuas navegando estás aceptándola
Política de cookies +